Beiträge

PlasticsEurope, the Association of Plastics Manufacturers, has published an environmental product declaration for the plasticiser DINP on its website. The study, which was commissioned by the European Council for Plasticisers and Intermediates (ECPI) and conducted by PE International, is based on data from the three DINP manufacturers BASF SE, Evonik Industries AG and ExxonMobil Chemical Holland BV, which cover a total of 90% of European product capacity.

http://www.plasticseurope.org/plasticssustainability/eco-profiles.aspx

Der gemeinsam von AGPU und PlasticsEurope Deutschland organisierte Workshop „PVC und Umwelt“ ist seit vielen Jahren das anerkannte Expertenforum der PVC-Branche. Beim diesjährigen Sommer-Workshop am 03. Juni 2014 in Bonn erwartet die Teilnehmer wieder eine Reihe interessanter Expertenvorträge. Als Referent konnte Godfrey Arnold von D&G Consulting aus Großbritannien gewonnen werden. Der Brite wird in seiner Präsentation aktuelle Zahlen zum europäischen Kunststofffenstermarkt vorstellen. Einen ersten Einblick in die Marktzahlen gibt es exklusiv für AGPU-Mitglieder schon in dieser Ausgabe des PVC-Tickers zum Download im PVC-WIKI.

Die Teilnahme am Workshop „PVC und Umwelt“ ist für Mitglieder von PlasticsEurope Deutschland und AGPU kostenlos. Für Nicht-Mitglieder wird ein Teilnahmebeitrag in Höhe von 300 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer erhoben. Erneut möchten wir den Abend vor dem Workshop zum Networking nutzen und laden Sie gern zum Abendessen ein. Dabei haben Sie wieder die Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen und Ihre Kunden und Kollegen zu treffen. Die Teilnahme am Abendessen ist kostenlos bzw. für Nicht-Mitglieder im o.g. Teilnahmebeitrag bereits enthalten.

Sie haben sich noch nicht angemeldet? Alle Unterlagen finden Sie im PVC-WIKI. Der Anmeldeschluss ist der 28. Mai 2014.

Seit 1998 liefert die „Consultic“-Studie gesicherte und weithin anerkannte Strukturdaten für die gesamte Wertschöpfungskette der Kunststoffe in Deutschland. Auch die AGPU ist wieder an der Studie beteiligt. In diesen Tagen startet nunmehr zum neunten Mal die Datenerhebung zu Kunststoff in Deutschland. Hierfür befragt die Consultic Marketing & Industrieberatung GmbH wieder mehr als 2.000 Unternehmen aus Kunststofferzeugung, -verarbeitung und -verwertung in Deutschland. Die Auswertung wird durch Zahlen und An­gaben aus bereits vorliegenden Berichten zur Kunststoff-produktion und -verwertung vervoll­ständigt. Die wesentlichen Ergebnisse werden noch in diesem Jahr publiziert.

Die Studie mit dem Titel „Produktions- und Verbrauchsdaten für Kunststoffe in Deutschland unter Einbeziehung der Verwertung 2013″ wird im Auftrag von PlasticsEurope Deutschland, der BKV, des Fachverbandes Kunststoff- und Gummimaschinen im VDMA sowie des bvse in enger Kooperation mit dem Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie durchgeführt.